Lexikon der Nachhaltigkeit / Ökologie

Klimawandel – und die Rolle des Fußballs in diesem Kontext

Climate Change / Klimawandel als Fluch und Segen

Nicht nur die Wirtschaft beeinflusst Klima und Climate Change / Klimawandel in Deutschland und der Welt. Die gesamte Geschichte der Welt ist von Klimawandel durchzogen, zum Beispiel durch die Folgen des Vulkanismus. Doch die Hauptschuld trägt der Mensch, wie der IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) 2007 festgestellt hat. Seit Beginn der Industrialisierung seien Climate Change / Klimawandel und Erwärmung von Klima auf der Welt als Themen maßgeblich Folgen der Anreicherung der Erdatmosphäre mit Treibhausgasen. In seinem fünften Sachstandsbericht von 2013 geht der IPCC davon aus, dass 50 Prozent der Klimaerwärmung Folgen menschlicher Umtriebe sind.

Der IPCC hat die Folgen für das Klima durch Klimawandel dokumentiert: Klima in Deutschland und der Welt verändert sich. Klimaschutz ist daher Priorität des IPCC; er fordert neue Themen und das Bewusstsein neuer Folgen des Klimawandels, die zu Veränderungen in Wirtschaft, der Gesellschaft und dem Klima selbst führen. Laut IPCC wird sich Tourismus aufgrund des Klimawandels verändern; neue Gebäude und Straßen werden aufgrund von Climate Change / Klimawandel öfter Schäden aufweisen. Der IPCC ist sich jedoch sicher, dass Wirtschaft und ihre Themen von diesen Folgen des Climate Change / Klimawandel auf der Welt profitieren können, indem sie neue Themen gegen den Climate Change / Klimawandel und für eine Stabilisierung von Klima und natürlichen Ressourcen in Deutschland und der Welt fördern. Wie Menschen in Deutschland und der Welt etwas für Klima sowie Klimaschutz und gegen Klimawandel tun können, folgt nun.

Dürren und Wassermangel in Folge des Klimawandel © Stoonn / shutterstock.com

Dürren und Wassermangel in Folge des Klimawandels © Stoonn / shutterstock.com

Klimawandel und Klimaschutz im Kleinen…

Neue Energie für gesünderes Klima ist keine Erfindung des IPCC. Sie wird von der Wirtschaft in Deutschland und der Welt allerdings als neue Energie entdeckt. Windkraft und Sonnenenergie favorisiert der IPCC, und sie können helfen, den Klimaschutz weiter voranzutreiben. Dem Klimawandel in Deutschland neue Themen beim Klimaschutz entgegenzustellen, wird positive Folgen für die Wirtschaft und deren Themen haben. So kann jeder Haushalt in Deutschland neue Geräte anschaffen, die weniger Energie verbrauchen; Geräte komplett auszuschalten kann ebenfalls positive Folgen für Klima und Klimaschutz haben. Neue Energiesparlampen hat die Wirtschaft zwar längst durchgesetzt, dennoch benutzen viele Haushalte noch alte Glühlampen und tragen damit unmittelbar zum Klimawandel bei.

…und im Großen

Verringerung der Treibhausgase steht ganz oben auf der Agenda des IPCC, muss aber auch Ziel von Deutschlands sowie der weltweiten Wirtschaft sein. Neue Klimaschutzkonferenzen zeigen jedoch, dass neue Themen zum Klima und Klimaschutz der Wirtschaft noch aufgedrängt werden müssen. Noch immer wird in Deutschland Braunkohle abgebaut und genutzt; Fracking und andere diesbezügliche Themen sind als Fördermaßnahme auch in Bezug auf Klima und Climate Change / Klimawandel zwar bedenklich, werden aber in Deutschland und anderswo dennoch in Erwägung gezogen. Die Folgen des Climate Change / Klimawandel, wie sie vom IPCC regelmäßig angemahnt werden, müssen von der Wirtschaft ernst genommen und neue Themen für den Klimaschutz gegen den Klimawandel ersonnen werden.

Klima und Klimaschutz machen vor Fußball in Deutschland und der Welt nicht Halt

In Deutschland hat der DFB mit „Green Goal 2006“ für die Männer-Fußballweltmeisterschaft versucht, das Konzept des IPCC umzusetzen und Folgen von Climate Change / Klimawandel und Themen aus Wirtschaft und Klima ins Bewusstsein der Menschen zu rufen. 2011, als die Welt wegen der Frauen-Fußballweltmeisterschaft erneut nach Deutschland schaute, wurde das Projekt fortgesetzt. „Green Goal 2011“ bemühte sich um klimafairen Fußballsport gemäß IPCC in den Kernbereichen Wasser, Abfall, Catering, Energie und Mobilität. So wurde die Weltmeisterschaft in Stadien mit Ökostrom ausgetragen, verpackungsfreie Systeme wurden eingesetzt und Eintrittskarten integrierten ein ÖPNV-Ticket am jeweiligen Spieltag, um die Fans für Klima und Klimaschutz zu begeistern, sie für neue Themen der Wirtschaft rund um den Fußball zu sensibilisieren und auf die Folgen von Climate Change / Klimawandel aufmerksam zu machen.

Klimawandel, und die Rolle des Fußball in diesem Kontext © Andre Coetzer

Klimawandel und die Rolle des Fußball in diesem Kontext © Andre Coetzer / shutterstock.com

Zur Rolle des Fußballs in Sachen Klimawandel und Klimaschutz in Deutschland

Fußball ist in Deutschland Volkssport Nummer eins. Fans folgen ihren Vereinen, auch bei Klima, Klimaschutz und Bekämpfung des Climate Change / Klimawandels. Ökostrom in Stadien ist in Deutschland bereits vielfach Normalität; Fans erhalten Sonderkonditionen und unterstützen Klima, Klimaschutz und Wirtschaft deshalb gerne. Mit einem flächendeckenderen Schutz für das Klima könnte dem Klimawandel im Sinne des IPCC noch stärker entgegengewirkt werden.

Weiterführende Links zum Thema Klimawandel (auch im Kontext Fußball)

Fußball-Stadien in Brasilien helfen im Kampf gegen den Klimawandel