Medienlese Mai 2014
Medienlese - © Yeko Photo Studio
Share with your friends









Submit

Aktuelles & News aus der Bundesliga & dem Profilfußball

Bundesliga

7. Mai 2014: FC Bayern Star Mario Götze wird „Kinder brauchen Fans!“-Botschafter von Plan Deutschland. Mit einem neuen Fußball Projekt will Plan mehr Frauen die Möglichkeit geben, die positiven Eigenschaften dieses Sports kennenzulernen. Mit Hilfe der breit angelegten Maßnahmen soll es gelingen, die geschlechtspezifische Gewalt gegen Frauen und Mädchen in Brasilien nachhaltig zu reduzieren. Plan hatte bereits ähnliche Fußball Projekte erfolgreich in Ghana und Togo durchgeführt. Die Kinderhilfsorganisation erhofft sich positive Synergieeffekte von der Fußball WM 2014 in Brasilien.
plan.de, kinder-brauchen-fans.de, mario-goetze.com, abendblatt.de

12. Mai 2014:  Wie nachhaltig ist der DFB? Dieser Frage stellt sich Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin Dr. Alexandra Hildebrandt im Interview mit Dr. Elmar Lenzen. 2010 war Hildebrandt Mitglied der DFB Kommission Nachhaltigkeit. Sie konstatiert auf die Frage wie nachhaltig der DFB sei, dass es diesem an einem klaren Commitment zur Nachhaltigkeit fehle, und dass die meisten Bundesligisten den ökologischen Aspekt der Nachhaltigkeit derzeit weitestgehend noch ausblenden. Den Vereinsbossen legt sie nah, Nachhaltigkeitsmanagement als eine Chance zu sehen und sich an den Öko Pionieren aus der Praxis zu orientieren.
Ökodialog.de, The Huffington Post

15. Mai 2014: Der VFL Wolfsburg cyclet up und ist dafür bereits im März 2014 eine Designkooperation mit der Berliner Designerin Susanne Wagner (Label “Frau Wagner”) eingegangen. Unter dem Titel “Wolf´s Up” hat der Bundesligist eine aus Trikots und Restbeständen recycelte Modekollektion für Fans entworfen – “Upcycling” genannt – mit der der VfL seine Fans im Rahmen der Initiative “Gemeinsam bewegen” noch stärker für nachhaltige Themen sensibilisieren möchte.
presseportal.de, Gemeinsam bewegen

Fußball WM 2014

9. Mai 2014: Der Brasilien Fußball WM Mediendienst brasil2014.fm berichtet, dass im Zuge der Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ca. zusätzliche 320 Tonnen Müll entstehen werden. brasil2014.fm berichtet weiter, dass um den Müllbergen Herr zu werden, die  FIFA, die brasilianischen Vereinigung der Recycling-Müllsammler sowie ein internationaler Erfrischungsgetränke Konzern eigens einen Kooperationsvertrag geschlossen haben, in dessen Zuge, 840 Wertsoffsammler geschult werden. Währen der WM sollen sie für eine möglichst hohe Recyclingrate sorgen.
brasil2014.fm

16. Mai 2014: Die brasilianische Ministerin für soziale Entwicklung und Hungerbekämpfung, Tereza Campello will die Fußball WM 2014 in Brasilien dazu nutzen, heimische Bioprodukte aus Familienlandwirtschaftsprodukten zu fördern. Bereits im Dezember 2013 gründete sie dafür eigens die Kampagne Brasilien: Nachhaltigkeit und Bioprodukte für die Fußball-WM 2014. Impuls und Motivation für die Durchführung dieser Kampagne waren die positiven Erfahrungen, die Brasilien bereits im  Rahmen der Rio+20 Konferenz gemacht hatte. Das berichten die beiden Brasilien Mediendienste brasilnews.de und brasilienmagazin.net.

16. Mai 2014: Rund 2,72 Millionen Tonnen – soviel Mehrbelastung an Kohlenstoffdioxid wird die Fußball WM 2014 in Brasilien voraussichtlich verursachen. Zu diesem Ergebnis kommt die FIFA nach eigenen Schätzungen. Mit einem Etat von 2,5 Millionen US$ will die sie  100% der Emissionen durch Wiederaufforstung in Brasilien sowie durch Investitionen in Windanlagen und Wasserkraftwerke neutralisieren. Fans, die eine der begehrten WM Tickets ergattert haben, bietet die FIFA zudem an, die Hälfte der durch den Flug verursachten CO2-Ausstoßes, durch die Investition weiterer 20 US$ (pro Fan) ausgleichen zu lassen.
spox.com