Tu so, und rede darüber als wäre es was Gutes
Medienlese - © Neftali
Share with your friends









Submit

Medienlese vom 7. August 2014

Themen heute u.a.: FIFA Macht Nachhaltigkeit, Interview mit Ex DFB Boss Theo Zwanziger, Financial Fair Play, ein prominenter Fortune im Fanblock, das Umweltbewußtsein der KSC-Fans u. v. m

Streitfall Polizeipräsenz.  Das rot-grün regierte Bremen machte mit seinem umstrittenen Konzept, die Bundesliga an den Kosten für Polizeieinsätze bei Risikospielen finanziell zu beteiligen den Anfang“. Jetzt wagt NRW Innenminister  Ralf Jäger mit einem Pilotprojekt den nächsten Vorstoß und will die Polizeipräsenz bei ausgewählten „friedlichen“ Bundesligaspielen deutlich reduzieren. Ligapräsident Reinhard Rauball reagiert mit Zurückhaltung, lehnt das Konzept jedoch nicht grundsätzlich ab. Er kann die Überlegungen in NRW sogar nachvollziehen. Michael Gabriel, Leiter der Koordinierungsstelle der Fanprojekte (KOS) begrüßt diesen Vorstoß und erneuert seine Forderung, “mehr Verantwortung auf die Fanszene zu übetragen“.
Focus.de, sueddeutsche.de, handelsblatt.com, handelsblatt.com (2)

Bierdusche und Fannähe statt Champagner-Luft in Ehren-Loge. Der Düsseldorfer bald-Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) zieht es zukünftig auch mit OB-Mandat vor, die Heimspiele der Fortuna im Fanblock statt in der Ehren-Loge zu verfolgen. Die Logen-Karten der Stadt verschenkt er stattdessen lieber an die zahlreichen Baumpaten, die der Stadt Düsseldorf nach den verheerenden Orkanstürmen mit unermüdlichen Einsatz bei der Wiederaufforstung geholfen haben.
bild.de

Nachhaltigkeitsbefürworter mit Grenzen. 81,88% der KSC-Fans wünschen sich vor allem unter dem Aspekt der ökologischen Nachhaltigkeit eine bessere Anbindung des KSC-Stadions an den öffentlichen Personennahverkehr. Zu diesem Ergebnis kommt eine nicht repräsentative Umfrage von KA-News.de, an der sich insgesamt 480 User beteiligt haben. Allerdings habe Nachhaltigkeit beim Thema Fußball auch seine Grenzen, so ein Leserkommentar. Zum Beispiel beim Trikotkauf. Hier wolle man keine Diskussionen über Herkunftsland und Arbeitsbedingung führen.
ka-news.de

“Nachhaltig arbeitende Clubführungen werden kommen”. Ex DFB-Präsident und FIFA-Exekutivkommitee-Mitglied Dr. Theo Zwanziger  im Interview mit Susanne Blech und Pierre Schramm (Nachhaltigkeit im Fußball). Er spricht über die gesellschaftliche Verantwortung des Fußballs und dessen Funktion als Intermediär sämtliche gesellschaftlichen Schichten zu erreichen. „Fußball ist wie kein anderes Spiel dazu geeignet, Tabus zu brechen und Barrieren abzubauen“.
Nachhaltigkeit-im-Fußball.de

Interpretationssache Nachhaltigkeit. „22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnt die FIFA“, zu diesem einfachen Ergebnis kam Faktor 10 Nachhaltigkeitsexperte nachhaltigkeit.de Redakteur Tobias Engelmann im Vorfeld  der Fußball Weltmeisterschaft bei seiner Betrachtung des FIFA Konzepts einer Nachhaltigkeitsstrategie für die WM 2014 in Brasilien. Den angekündigten Nachhaltigkeitsbericht im Nachgang der WM blieb die FIFA bisher schuldig.
nachhaltigkeit.de

Pflichtlektüre für Sport- und Fußballmanager. In ihrem neuen Standardwerk für die Sport- und Fußballökonomie, CSR und Sportmanagement, führt Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin Dr. Alexandra Hildebrandt anhand von zahlreichen Fachbeiträgen und Praxisbeispielen Debatten, Sichtweisen und Interessenslagen zum Thema CSR aus dem Sportmanagement zusammen und überträgt diese auf die Wirtschaft.
nachhaltigkeit-im-fussball.de, springer.com

Wettbewerb bedroht das Geschäft. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge setzt sich für die Einführung der Lizenzierungsregeln der Europäischen Fußball-Union (UEFA), Financial Fair Play, in Deutschland ein. Dabei richtet sich sein Blick vor allem auf die Entwicklung bei dem finanzstarken Fußball-Zweitligisten und etwaig zukünftigen Liga(Meisterstafts-)Konkurrenten RB Leipzig. Das vollständige Interview mit Karl-Heinz Rummenigge erschien gestern in der Sport Bild.
Sport BILD.de, ZEIT Online.de, Handelsblatt.com


 Zitat des Tages

„Das Thema RB Leipzig, die ganze Diskussion, kann man relativ schnell zu den Akten legen – wenn man Financial Fairplay als Lizenzierung bitte auch in der Bundesliga einführt.“

Karl-Heinz Rummenigge im Interview mit Sport BILD als Antwort, warum er so entspannt auf die Entwicklung beim finanzstarken Zweitliga-Club RB Leipzig blickt.Sport BILD.de